Google Adwords Anzeigen richtig schreiben

Google Adwords Anzeigen richtig schreiben

Google Adwords Anzeigen richtig schreiben

Auf Seite 1 in den Suchergebnissen mit Google AdWords:

Onlinemarketing mit Google Adwords und die Schaltung von Google Adwords Anzeigen ist nach wie vor eine sehr gute Möglichkeit, um User auf die eigene Webseite zu führen. Selbst wenn eine Webseite zu einer Suchanfrage nur auf den hinteren Seiten in den organischen Suchergebnissen rangiert – über die bezahlten Anzeigen mit Google AdWords platziert man sein Angebot oft sehr einfach auf der ersten Trefferseite.

Entscheidend für den Erfolg einer Anzeige sind unter anderem das richtige Schreiben und Verfassen von Adwords Anzeigen, also der Text. Dieses Können bleibt dabei nicht allein großen Onlinemarketing-Agenturen oder SEO-Agenturen vorbehalten, sondern auch als einfacher Anwender kann man mit einigen Tipps und Tricks viel Potenzial aus seiner Adwords Anzeige durch gut geschriebenen Text herausholen.

95 Zeichen für den Erfolg Ihrer Anzeige

Entscheidend ist, dass man es mit den insgesamt 95 zur Verfügung stehenden Zeichen einer Google AdWords Anzeige schafft, den User zum Klick zu bewegen. Neben einem guten Text und einer guten Gestaltung der Anzeige spielen hier natürlich auch andere wichtige Faktoren eine Rolle, wie z.B. die Keywords einer Anzeige, die Höhe des Gebots für eine Anzeigenschaltung oder die Landingpage, auf welche eine Anzeige verlinkt. Im Folgenden soll aber vor allem der Text einer Anzeige näher betrachtet werden und wie er richtig zu schreiben bzw. anzufertigen ist.

Gute AdWords Anzeigentexte sparen Geld

Der Text einer Google Adwords Anzeige ist das Bindeglied zwischen einer Google Adwords Kampagne und einem User. Er ist der sichtbare Teil einer Anzeigenkampagne und er muss den User zum Klick motivieren. Deswegen sollte der Text einer Anzeige gut überlegt sein. Auch gilt zu beachten: Je mehr Klicks eine Anzeige erhält, desto höher stuft Google den Qualitätsfaktor des Anzeigen auslösenden Keywords ein. Schlechte Klickraten für eine Anzeige sind dabei oft das Resultat von nicht optimal verfassten Anzeigentexten. Die Auswirkung: schlechterer Qualitätsfaktor bei Keywords und höherer Preis für ein Anzeigengebot. Mit den richtigen Texten also halten Sie auch Ihre Ausgaben gering.

Der Aufbau von Google AdWords Anzeigen

Wer Google Adwords Anzeigen richtig schreiben möchte muss zuvor die Bestandteile und den Aufbau einer Anzeige kennen.

AdWords Anzeige richtig schreiben

AdWords Anzeige Aufbau

  1. Die Anzeigenüberschrift:

    Der Titel einer Google Adwords Anzeige besteht aus maximal 25 Zeichen und wird in blauer Schrift dargestellt. Hier sollten möglichst relevante Keywords untergebracht werden, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung treffend benennen. Enthält Ihre Überschrift das vom User in Google eingegebene Suchwort, wird es im Titel fett hervorgehoben und erzielt somit eine höhere Aufmerksamkeit. Die Überschrift kann aber ebenso eine salopp formulierte Frage oder einen provokanten Claim enthalten, der beim User Neugierde erweckt und ihn zum Klick animiert.

  2. Die Anzeigen-Textzeilen

    Der eigentliche Anzeigentext einer Google Adwords Anzeige besteht aus maximal 35 Zeichen und dient der näheren Beschreibung eines Produktes. Auch hier sollten relevante Keywords auftauchen. Im Anzeigentext sollen die Vorzüge und Vorteile des Angebots benannt werden, ein USP herausgestellt werden und eine Handlungsaufforderung (Call-to-action) an den User abgegeben werden. Schreiben Sie hier

  3. Die angezeigte Ziel-URL

    Die in grüner Schrift dargestellte Ziel-URL zeigt dem User die Webadresse an, auf der das Angebot zu finden ist und auf die er weitergeleitet wird, wenn er auf eine AdWords Anzeige klickt. Diese URL wird dem User aber lediglich angezeigt und ist nicht automatisch identisch mit derjenigen, auf die tatsächlich verlinkt wird. Für die angezeigte URL kann der Webmaster nämlich irgendeine eigens gewählte URL angeben (z.B. reisen-mahler.de/rom), während die URL der eigentlich verlinkten Seite anders lautet (z.B. reisen-mahler.de/fernreisen-europa). Entscheidend ist, dass auf der tatsächlich verlinkten URL sich möglichst genau das Produktangebot wiederfindet, wie es in der Anzeige beworben wird. Für die angezeigt URL stehen 35 Zeichen zur Verfügung.

    Um Google Adwords Anzeigen richtig schreiben zu können, so dass Sie einen möglichst effektiven Werbenutzen erzielen und User zum Anklicken bewegen, sollen nachstehend 7 Regeln erläutert werden. Anhand dieser Tipps und Tricks zum besseren Schreiben von Adwords Anzeigentexten können Sie mit einfachen Mitteln die Klickraten Ihrer Anzeigen erhöhen.

7 Tipps zum Richtigen schreiben von Google AdWords Anzeigen

 

1. Stellen Sie im Anzeigentext die Vorteile für die User heraus

Kommunizieren Sie klar, warum Ihre Adwords Anzeige für den User einen Mehrwert bietet und worin sich Ihr Angebot von den anderen Anzeigenangeboten unterscheidet. Stellen Sie deutlich Ihren USP hervor! Dies kann z.B. ein Hinweis sein wie „preisgünstig“, „versandkostenfrei“, „guter Service“ oder „kostenlose 24 h Hotline“. Mit diesen Hinweisen heben Sie sich von den Mitbewerbern ab und erhöhen Ihre Chance für mehr Klicks und eine bessere Conversionrate.

2. Fragen im Text wecken Interesse

Gestalten Sie sprachlich Ihre Adwords Anzeige interessant! Eine gute Möglichkeit hierzu ist es Fragen im Text oder am besten gleich in der Titelzeile zu platzieren. „Lust zu verreisen?“, „Jetzt schnell ans Meer?“ oder „Sie möchten mehr Sonne?“ wecken das Interesse eines Users und fallen im Vergleich zu konventionell getexteten Anzeigen auf. Fragen sind eine gute Möglichkeit den user zum Klick zu bewegen.

3. Nennen Sie Fakten, Zahlen, Preise

Der User will wissen woran er ist. Deswegen sind klare Zahlen, Fakten oder Preisangaben wichtige Anhaltspunkte für den Interessenten in einer Anzeige. „Jetzt nach Rom für 98 €!“, „Jetzt 25% Rabatt“ oder „Maßanzüge schon ab 109 €!“ liefern gleich klare Informationen und erhöhen so die Chance öfters geklickt zu werden.

4. Klare Handlungsaufforderungen im Text aktivieren zum Klick

Fügen Sie Ihren Google Adwords Anzeigen klare Handlungsaufforderungen bei. Diese verhelfen dem User seine Entscheidung zum Klick zu fällen und geben hilfreiche Handlungshinweise. „Klicken Sie hier!“, „Jetzt registrieren!“ oder „Bestellen sie hier!“ aktivieren den User zum Klick und wirken sich positiv auf Klickrate und Conversions aus.

5. Räumen Sie Zweifel aus

Nehmen Sie im Text dem User sämtliche Bedenken, die seine Entscheidung zum Klick verhindern könnten. Bedenken wären z.B. Vorbehalte gegenüber der Abwicklung eines Online-Kaufs, der Sicherheit beim online Einkaufen oder der Seriosität der Anzeige. Verwenden sie deswegen Formulierungen wie z.B. „Einfache Bestellung ohne Anmeldung“, „Sichere Abwicklung“ oder „garantiert schadstoffrei“ und erhöhen sie damit Ihre Abschlussrate.

6. Stellen Sie einen regionalen Bezug her

Wenn sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beschränkt auf eine Region anbieten, nennen Sie im Anzeigentext die Region oder die Stadt, in der Sie tätig sind. Wichtig in dem Zusammenhang: Stellen Sie in Ihrer Google Adowords Kampagne dazu auch die Region Ihrer Anzeigenschaltung dementsprechend ein. Mit Anzeigentiteln wie „Pizzalieferdienst Dortmund“ oder „4 Sterne-Hotel in München“ verwenden Sie jeweils ein wichtiges, regionales Keyword in Ihrer Anzeige und gehen exakt auf Suchfragen von Usern ein, die in Ihrer Region nach entsprechenden Angeboten suchen.

7. Schaffen Sie stets relevante Anzeigeninhalte

Dies ist wohl der wichtigste Punkt in Bezug auf den richtigen Textinhalt von Google Adwords Anzeigen. Gleich wohl ob spannend formuliert oder nicht, ob Preise genannt werden oder die Anzeige ohne Zahlen geschaltet wird: Eine Anzeige muss immer vom Text her optimal das Angebot beschreiben, auf das sie sich bezieht und auch perfekt auf den Inhalt der Landingpage zugeschnitten sein, die nach dem Klick auf die Anzeige erscheint. Schaffen Sie deswegen mit Ihrer Anzeige immer eine hohe Relevanz für das Angebot, verwenden Sie relevante Keywords und sorgen Sie somit auch dafür, dass die Erwartungen eines Users vom Text der Anzeige her auf der Landingpage vom Angebot voll erfüllt werden.

Fazit:

Gute Texte für Google Adwords Anzeigen schreiben, die User zum Klick aktivieren und für bessere Klickraten sowie einen verbesserten Qualitätsfaktor bei Keywords sorgen ist schon mit einfachen Mitteln umzusetzen. Die richtige Schaltung von Google Adwords Kampagnen ist überdies natürlich noch von viel mehr Faktoren als dem Anzeigentext selbst abhängig. Ein gut geschriebener Text legt jedoch eine solide Grundlage für mehr Erfolg und mehr Klicks auf Anzeigen, setzt sich von Anzeigen anderer Mitbewerber ab und erhöht damit die Chancen von einem interessierten User angeklickt zu werden.